skip to Main Content
18. Wahlkreiswanderung Von Apolda Nach Kösnitz

18. Wahlkreiswanderung von Apolda nach Kösnitz

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Vor Ort zu Hause – Heimat Thüringen“ der CDU Landtagsfraktion fand die 18. Wahlkreiswanderung unter dem Motto „100 Jahre Bauhaus – Inspiration für aktuelles kulturpolitisches Handeln“ statt.

Der erste Wandertag begann am Egon-Eiermannbau in Apolda. Vorbei an historischen Gebäuden in Apolda ging es durch die Schötener Promenade nach Schöten. Nach einem Imbiss und einem Dorfrundgang ging es nach Utenbach, wo die Wanderfreunde ebenfalls Interessantes erfahren haben. Von dort ging es weiter nach Kösnitz, wo die Ortsbürgermeisterin  die Wanderfreunde empfing. Nach einer Besichtigung in der Kirche klang der Tag bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus bei Christel von der Gönne aus.

Der zweite Tag der Wahlkreiswanderung begann in Eberstedt. Bürgermeister Sulze begrüßte die Wanderfreunde an der Kirche und erzählte geschichtliches über den Ort und die Kirche. Weiter ging es zur begehbaren Sonnenuhr. Entlang den Ilmrad-Wanderweg ging es nach Darnstedt zu den Soletürmen, wo Bürgermeister Geyer auf die Wanderfreunde wartete. Er informierte die Wanderfreunde über die sanierten Soletürme und man konnte einen Blick hinein werfen. Danach ging es Richtung Bad Sulza. Am Sportplatz empfing Bürgermeister Hertwig die Wanderfreunde. Er sprach über die Entwicklung von Bad Sulza seit der Wende. Frau Schnallinger führte die Wandergruppe durch Bad Sulza durch den Kurpark zum Historischen Inhalatorium, der Trinkhalle, dem Weintor und dem Gradierwerk „Louise“. Mit einen Imbiss endete der zweite Wandertag.

Back To Top