skip to Main Content

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in Artikel 53 Absatz 1 der Thüringer Verfassung heißt es:

„Die Abgeordneten sind Vertreter der Bürger des Landes. Sie sind an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen verantwortlich.“

Sie, liebe Wählerinnen und Wähler, sind alle fünf Jahre dazu aufgerufen im Rahmen der Wahl des Thüringer Landtages Ihre Stimme abzugeben. Sie sind aufgefordert, sich sowohl für eine Partei als auch für einen Kandidaten zu entscheiden. Das setzt Vertrauen voraus. Vertrauen, dass das Programm der Partei, für die Sie sich entscheiden, der Weg in eine gute und gelingende Zukunft ist. Es bedeutet aber auch, einem Menschen, den Sie persönlich vielleicht nicht kennen, Ihre Stimme zu geben in dem Vertrauen, dass dieser auch mit „Ihrer“ Stimme im Parlament spricht. Keine leichte Entscheidung.

Deshalb ist es wichtig, Vertrauen zwischen Volk und Volksvertretern aufzubauen und vor Angriffen zu schützen. Dies gelingt in erster Linie durch eine überzeugende und verlässliche Parlamentsarbeit. Es gelingt aber auch, indem man die „vermeintliche Ferne“ des Abgeordneten durch Brücken und tatsächliche Begegnungen überwindet.

Insgesamt fünfmal haben die Wählerinnen und Wähler des Thüringer Landtagswahlkreises 031 (Weimar I/ Weimarer Land II) mir in den vergangenen 28 Jahren das Vertrauen zum Direktmandat als Abgeordnete im Thüringer Landtag ausgesprochen.

Meinem Nachfolger Thomas Gottweiss, wünsche ich viel Erfolg und Gottes Segen für seine Arbeit in den kommenden Jahren.

Ihre Christine Lieberknecht

Back To Top